PRINT  | SITEMAP | KONTAKT

   
Snowy White Fanclub
SNOWY WHITE
WHITE FLAMES
SW BLUES PROJECT
TOUR DATES
ROGER WATERS
Band Members
Interview
Gallery
Fotos
Reviews
Lyrics
Presse
REVIEWS
SPEZIAL
TOPS
NEWS
 
Deutschعربي.Translation EnglishTraduccin EspaolTraduction Franais

Traduzione ItalianoNorskλληνικάPolishTraduo PortugusПеревод Русский язык

Prelozenie SlovenskyDutch日本語Překlad Četina
 
 
Auf der dunklen Seite des Mondes



BLICK VON OLIVER SCHMUKI


11.4.2007
Zürich CH
Hallenstadion


ZÜRICH: Ein Abend in Schwerelosigkeit für 13´000 Fans im Hallenstadion. Angeführt von Roger Waters (63) spazierten sie schwelgerisch über die dunkle Seite des Mondes.



Zugegeben, es gäbe idealere Orte für ein psychedelisches Art-Rock-Experiment als die rauchfreien Ränge des Hallenstadions. Doch Musik, genauso wie Nostalgie, lebt im Geist. Diesen zauberte Pink-Floyd-Sänger und Bassist Roger Waters am gestrigen Europa-Tourauftakt aus den Siebzigern hervor. Und versetzte die Fans zurück in die Blütezeit der Kult-Band.

 

Mit dem Signaturstück «In the Flesh» eröffnete er mit 9-köpfiger Band vor riesiger Video-Leinwand Teil eins des Konzertspektakels in der restlos ausverkauften Halle. Im zweiten Teil gab er alle 45 Minuten des Konzeptalbums «The Dark Side of the Moon», das gänzlich aus Waters Feder stammt, mit gewaltiger Effektkulisse studiogetreu wieder.

 

Die Zeit aber spielte für die andächtig lauschenden und euphorisch jubelnden Fans nur dann eine Rolle, als das Solo von «Shine On You Crazy Diamond» von Snowy White etwas zu früh beschnitten wurde oder sich der letzte Akkord des Abschlussstücks «Comfortably Numb» im Schlussapplaus verlor.

 

Ein sphärischer Abend, der eingerahmt einen Ehrenplatz in der Erinnerungsgalerie verdient.


 HOME | TEAM | LOGIN | SIGN UP | ADMIN | IMPRESSUM | UPDATE
Free counter and web stats